Donnerstag, 19. März 2015

Optic Flowers - RUMS #2

Hallo zusammen,
heute zeige euch die Optic Flowers aus der aktuellen Ottobre Woman (2/2015). Mir gefiel der Schnitt sofort und nachdem ich in einigen Facebook-Gruppen die schönen Ergebnisse gesehen hatte, machte ich mich auch sogleich an die Arbeit.

Ich habe dazu einen Stoff gewäht, der mir eigentlich nicht so richtig gefiel - anders als bei meiner Toni. Und ich hatte sogar richtig Glück, dass ich zufälligerweise einen passenden Unistoff zu Hause hatte. Und dann war es fertig genäht und jetzt gefällt mir der Stoff richtig gut! Komisch oder, wie sehr ein Schnitt Auswirkungen auf das visuelle Empfinden hat.

Leider lief während des Nähens so einiges schief. Die Taschenbündchen wollten einfach nicht in der Seitennaht verschwinden. Außerdem hatte ich dauernd Probleme mit den Taschen (falsch herum angenäht - auftrennen, Bündchen zu kurz - auftrennen, falsch eingenäht - auftrennen).
Also habe ich das Kleid immer enger nähen müssen (ein Bisschen war geplant, da es doch weit ausfällt). Nun sitzt es jedoch ziemlich eng knackig auf den Hüften/Bauch.


Wie gesagt, den Schnitt finde ich anfürsich richtig toll, denn der Rock fällt in leichter A-Linie. Glockenförmige Kleider stehen mir nicht so gut. Außerdem mag ich einfach diesen geraden Schnitt. 
Das Hüftband ist jedoch richtig unvorteilhaft. Ich finde, es trägt zusätzlich auf. Bei der nächsten Optic Flowers werde ich einfach das Oberteil verlänger und es hüftbandfrei nähen.


Außerdem werde ich auch keine Bündchen an die Taschen nähen, sondern den Eingriff mit einem Streifen einfassen oder eine Paspel zwischenfassen. Vielleicht lasse ich sie auch ganz  weg, denn die Taschen brauche ich nicht wirklich und sie rücken den Fokus ja auch noch mehr auf die Hüfte.


Das einzige, was mich wirklich richtig stört, sind die Falten im Rückenbereich. Die kommen vermutlich von meinen Hohlkreuz, dem kurzen Rücken und wird verstärkt, dadurch dass der Stoff sich auf den Hüften staut.

Ich habe mich schon im Netz schlau gemacht, Tipps bekommen und ein paar Anleitungen entdeckt, wie ich das Problem beheben kann. Auf gar keinen Fall werde ich den Rücken aus zwei Teilen nähen - das gefällt mir nicht so recht.
Ein weiteres Problem ist, dass ich ziemlich viel Stoff im Achselbereich habe. Da muss ich auch noch etwas ändern. Vielleicht nähe ich das Oberteil eine Nr. kleiner und den Rockteil wie gehabt.

Über einen Tipp gegen Achselzelte und Rückfalten, würde ich mich freuen!

So und nun schaue ich bei den anderen Damen von RUMS vorbei :)

Liebe Grüße

Nadine


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Scheut euch nicht zu kommentieren, kritisieren - jedes Feedback ist willkommen!